23. Januar 2014

My Evening Skincare Routine

Eine gute Gesichtspflege setzt sich aus der Pflege am Morgen und der am Abend zusammen. Meine Abendroutine ist für mich ein Ritual vor dem Schlafengehen. Ich genieße es, meine Haut zu pflegen und wie sie sich dann anfühlt, wenn ich zu Bett gehe.


Hier sind meine Produkte in der Reihenfolge, in der ich sie anwende.

Ich habe dieses Produkt erst vor kurzem entdeckt und bin deshalb noch in der Testphase. Aber bis jetzt bin ich begeistert! Ich hatte bisher noch keinen Cleanser in Form einer Butter bzw. eines Balsams. Zu erst gebe ich etwas davon auf meine Fingerspitzen, verreibe es etwas dazwischen und massiere damit meine Augenpartie. Das Make-up löst sich vollständig, sogar meine wasserfeste Wimperntusche! Kein Brennen oder ähnliches in den Augen. Mit etwas Wasser nehme ich den Cleanser von meiner Haut und führe den ganzen Prozess noch einmal auf meinem ganzen Gesicht durch. So wird jede Art von Make-up gelöst. Schließlich entferne ich alles mit einem Flanell. Meine Haut fühlt sich danach wunderbar weich an und spannt nicht.
Im Winter können die Gelcleanser, die ich sonst verwende, meine Haut austrocknen. Also ist der Cleanser von The Body Shop zu dieser Zeit genau das Richtige. Bis jetzt - Daumen hoch!

Je nachdem wie viel Make-up ich an dem Tag getragen habe verwende ich nach dem Cleanser Bioderma. Die Mizellenlösung entfernt den allerletzten Rest meiner Foundation, spannt nicht, hat keinen starken Geruch wie viele Reiniger, ehrlich gesagt fühlt es sich an wie Wasser. Den Hype absolut wert!
Alle zwei oder drei Tage verwende ich dieses chemische Peeling. Hierzu findet ihr einen ganzen Blogpost.

Wie auch morgens trage ich dieses Gel auf mein ganzes Gesicht auf.
In meiner Morning Skincare Routine habe ich es ausführlich reviewed.

Entweder verwende ich nach dem Moisturizer das Kiehl´s Eye Treatment with Avocado oder die Kiehl´s Midnight Recovery Augencreme. Sie spendet meiner Haut über Nacht das Extra an Feuchtigkeit und duftet angenehm nach Lavendel, was mich beruhigend auf das Einschlafen einstimmt. Gut gemacht, Kiehl´s!

Arganöl
Für die trockenen Stellen meiner Haut mische ich etwas Creme (z.B. Avène Hydrance) mit ein wenig Arganöl. Diese Mixtur wirkt wie ein Serum und füllt die Haut über Nacht mit Feuchtigkeit auf. Im Winter trage ich sie auf mein ganzes Gesicht, wenn es wärmer ist nur auf die betroffenen Stellen auf. Am nächsten Morgen sind die Stellen nicht komplett verschwunden, fühlen sich aber wesentlich besser an und nach einer erneuten Anwendung hat sich das Problem erledigt. Ihr findet Arganöl in Naturläden von diversen Kosmetikmarken.

Nuxe Rêve de Miel Lippenbalsam (15 ml / ca. 12 Euro)
Zu guter Letzt trage ich eine gute Schicht des Balsams auf meine Lippen auf. So bekommen sie über Nacht ein Plus an Feuchtigkeit und fühlen sich am nächsten Morgen weich und gepflegt an.
Den Blogpost zu diesem Produkt findet ihr hier.


Mit dieser Routine kommt meine Haut gut klar. Je nachdem wie sie sich anfühlt kann ich dementsprechend reagieren.

***

Auf welche Produkte setzt ihr am Abend?

Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für den Tip mit der Camomille-Butter.
    Die ist wirklich klasse!

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe die Camomille-Butter!! habe sogar eine Review darüber gemacht:
    http://aquamarieblog.blogspot.ch/2014/03/getestet-body-shop-camomile-sumptuous.html

    liebe Grüsse
    Manu

    AntwortenLöschen